GER 341, 342, 343 HomepageOregon State University

GEDICHTE und Fragen: Heinrich Heine: "Die Grenadiere"


Wenn Sie mit Fragen B, 1-4 fertig sind, lesen Sie die Webseite über Robert Schumann, der ein Lied zu diesem Text komponierte!

Die Grenadiere

1     Nach Frankreich zogen1 zwei Grendadier',
2     die waren in Rußland gefangen2.
3     Und als sie kamen ins deutsche Quartier,
4     sie ließen die Köpfe hangen.

5     Da hörten sie beide die trauige Mär3,
6     daß Frankreich verlorengegangen,
7     besiegt und zerschlagen4 das große Heer5,
8     und der Kaiser, der Kaiser gefangen!

9     Da weinten zusammen die Grenadier'
10    wohl ob der kläglichen Kunde6.
11    Der eine sprach: "Wie weh wird mir7,
12    wie brennt meine alte Wunde!"

13    Der andre sprach: "Das Lied ist aus8,
14    Auch ich möcht' mit dir sterben.
15    Doch hab' ich Weib und Kind zu Haus,
16    die ohne mich verderben9.

17    "Was schert10 mich Weib, was schert mich Kind?
18    Ich trage weit beßres Verlangen11.
19    Laß sie betteln12 gehn, wenn sie hungrig sind,---
20    mein Kaiser, mein Kaiser, gefangen!

21    Gewähr13 mir, Bruder, eine Bitt':
22    wenn ich jetzt sterben werde,
23    so nimmt meine Leiche14 nach Frankreich mit,
24    begrab15 mich in Frankreichs Erde!

25    Das Ehrenkreuz16 am
roten Band
26    sollst du aufs Herz mir legen;
27    die Flinte17 gib mir in die Hand
28    und gürt mir um den Dregen18!

29    So will ich liegen, und horchen19 still,
30    wie eine Schildwache20, im Grabe,
31    bis einst ich höre Kanonengebrüll 
32    und wiehernder Rosse Getrabbe21.
     
33    Dann reitet mein Kaiser wohl über mein Grab,
34    viel Schwerter klirren22 und blitzen.
35    Dann steig' ich gewaffnet23 hervor aus dem Grab,
36    den Kaiser, den Kaiser zu schützen24!"

Fragen:

N.B. Napoleon I of France reigned from 1804-1814; his invasion of Russia ended in disaster in 1812, and he was completely defeated by an alliance of the European powers at Waterloo in 1815.

  1. Warum waren zwei von Napoleons Grenadieren in Rußland geblieben?

  2. Was machte sie so traurig?

  3. Warum möchte der zweite Grenadier nicht jetzt sterben?

  4. Worum bittet ihn der erste Grenadier?

  5. Wann will er auferstehen25?

  6. Heute spricht man meistens nicht so heroisch-patriotisch wie in diesem Gedicht. Können wir das Gedicht deswegen nicht verstehen? Warum ja oder nein?

  7. Denken Sie, daß das Gedicht einen Herrscher26 oder die Idee der Treue27, den Patriotismus oder den Glauben an eine bessere Zukunft feiert28?

  8. Sprechen Sie über die erzählenden und dramatischen Aspekte dieser Ballade!

  9. Würden Sie das Metrum dieser Volksliedstrophen regelmäßig oder unregelmäßig nennen? Beschreiben Sie das Metrum näher!

  10. Welche bekannte Nationalhymne hört man deutlich in diesem Lied? Warum hat der Komponist dieses Lied benutzt?

  11. Beschreiben Sie die Atmosphäre in den verschiedenen Teilen des Liedes. Wie ist die Atmosphäre ganz am Ende? Welche Ideen über den Inhalt des Gedichtes drückt29 Schumann mit diesem Ende aus?


Texte
Heine Seite.
Homepage

ljking@orst.edu
germlit@mail.orst.edu