GER 341, 342, 343 HomepageOregon State University

DER ROMAN


  1. Das Wort Roman kommt aus einer Unterscheidung1, die im Mittelalter in Europa begann, zwischen dem Volk und den Intellektuellen, und die bis in die Zeit des 16.-17. Jahrhhunderts dauerte. Die Sprache des Volkes nannte man lingua romana, um diese Sprache von der Sprache der Intellektuellen zu unterscheiden; ihre Sprache war Latein. Das änderte sich langsam, aber bis in die Neuzeit machte man in Deutschland einen Unterschied zwischen den Intellektuellen und den weniger gebildeten2 Menschen.

  2. Das Wort Roman kommt also von lingua romana, weil der Roman eine Literaturform für das lesende Volk (nicht alle Menschen konnten lesen!) und nicht für die Intellektuellen war. Andere Formen der Literatur wie Lyrik und Epik wurden hauptsächlich für Intellektuelle geschrieben und von ihnen gelesen, auch wenn sie nicht auf latein waren.

  3. Als Literaturform begann der Roman im 16.-17. Jahrhundert, er ist also ziemlich jung. Erst später, im 19. Jahrhundert, akzeptierten die Intellektuellen den Roman als "gute Literatur", und auch dann sagten Zweifler3, daß der Roman keine Form der "guten Literatur" sein könne, weil er keine festen Regeln hatte wie andere ältere Formen der Literatur.

  4. Der Roman gehört zur Literaturform der EPIK, d.h., er hat einen Erzähler4.

  5. Charakteristiken des Romans:

Homepage

ljking@orst.edu
germlit@mail.orst.edu