GER 341, 342, 343 HomepageOregon State University

DER HISTORISCHE HINTERGRUND (5): Naturalismus, Impressionismus, Symbolismus, Expressionismus


Der Anfang des 20. Jahrhunderts (1890-1918)

  1. Für die Generation der Künstler, die zwischen 1875 und 1895 geboren wurden, war das, was in dem neuen Deutschen Reich (1871) passierte, sehr wichtig, wie z.B.:
    • Die Großstadterfahrung
    • Die Politik in der Zeit des Kaisers Wilhelm II. (1888- 1918)
    • Die große Rolle des Militärischen im Leben der Zeit
    • Der Erste Weltkrieg (1914-1918).

  2. In den Jahren nach der Vereinigung Deutschlands 1871 entwickelte sich ein neureiches, selbstzufriedenes1 Bürgertum. Die Väter der Intellektuellen und Künstler kamen meistens aus dem Bürgertum, und der Konflikt mit den Vätern war ein sehr wichtiges Motiv in der Literatur dieser Zeit, besonders im Expressionismus.

  3. Die Erfahrung2 der Großstadt (Industrialisierung, viele soziale Probleme konzentriert in der Großstadt, wie z.B. Isolation, Alkohol, Drogen) spielte auch eine große Rolle in der Literatur dieser Zeit.

  4. Am Anfang des 20. Jahrhunderts änderte sich die Welt schnell; bis zu dieser Zeit hatte sich alles relativ langsam verändert, aber mit den neuen Technologien, den neuen Erfindungen, usw., kam alles sehr schnell. Manche Menschen hatten Probleme damit, sich der neuen Zeit anzupassen.

  5. Der Erste Weltkrieg ist das entscheidende Erlebnis3 dieser ganzen Generation:
    • Zuerst meinten viele, der Krieg würde eine heilsame4 Befreiung aus der Leere5 der Zeit vor dem Krieg sein.
    • Der Krieg aber war ganz anders, eine "Vision des Grauens"6. Neue Technologien (Giftgas, Panzer, Maschinengewehre) führten zu entsetzlichen Verlusten7 junger Soldaten, z.B. in der Schlacht vor Verdun, 1916: 500.000 Tote.
    • Der Krieg war so entsetzlich und sinnlos8, daß die jungen Menschen oft ihren Glauben an die Werte9 der Vorkriegszeit verloren.
    • Nach dem Krieg hofften viele auf einen neuen Anfang, auch in der Politik.

  6. Wichtige Ideen der Zeit:

DIE LITERATUR

In der Literatur dieser Zeit gab es den Naturalismus, und drei Gegenbewegungen zum Naturalismus, den Impressionismus, den Symbolismus und auch den Expressionismus, der allerdings bis nach dem 1. Weltkrieg ging.

Naturalismus, Impressionismus, Symbolismus, Expressionismus.


Click here to find Geocities overview of German history (in English!). (in English!).
HomepageLiteraturbewegungen

ljking@orst.edu